Umbau und Sanierung Einfamilienhaus mit Scheune












Wertschätzen - Erhalten - Umnutzen.


Auftraggeberin

privat

Auftragsart

Direktauftrag

Planungs- & Bauzeit

2021 -

Denkmalschutz

erhaltenswert, K-Objekt

Ganzheitliche Nachhaltigkeit beginnt bereits bei der Idee. So soll das erhaltenswerte, ehemalige Bauernhaus, das sich in der Ortsbildschutzzone von Oberbipp BE befindet und dessen Ursprünge bis ins Jahr 1804 zurückreichen, in ein Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten umgenutzt und aufgefrischt werden. Um die Struktur und somit die bestehende Bausubstanz besser zu verstehen, haben wir als erstes ein Modell des Bestandes gebaut. Erfahrungsgemäss ist das Modell ein gutes Kommunikationsmittel in Gesprächen mit der Bauherrschaft und der Denkmalpflege. Das Modell zeigt, dass die Umfassungsmauern des ursprünglichen Wohnteils sowie die Wände des ehemaligen Stalls in Massivbauweise erstellt sind. Im Gegensatz dazu sind der Dachstuhl, die Heubühne und das Tenn in Holzbauweise erstellt. Das Tenn ist beim vorliegenden Gebäude untypischerweise seitlich und nicht mittig angeordnet.